Die Freie Schule Albris


Diese Freie Schule wurde 1974 durch den Studienkreis der Anthroposophie und Sozialen Baukunst Rudolf Steiners unter der Leitung von Sigurd Böhm, damals als Freie Waldorfschule Kempten, gegründet. Seit Sommer 2009 heißt sie: Die Freie Schule Albris.
Rudolf Steiner (1861-1925) Mitten hinein in das kriegszerstörte Europa des Jahres 1919 wurde – als ein Keim der Zukunftshoffnung vieler Menschen – die Freie Waldorfschule in Stuttgart durch Rudolf Steiner ins Leben gerufen.
Einer Grundforderung der Zeit sollte damit Rechnung getragen werden. Denn immer gewaltiger sind die Katastrophen im sozialen Gefüge und im Gefüge der Natur seit Beginn des 20. Jahrhunderts. Aber alle bloß politischen oder wirtschaftlichen Maßnahmen erweisen sich diesem Geschehen gegenüber als machtlos.
Die Fähigkeit zu neuen Formen menschlichen Handelns, sie ist nicht einfach da. Sie kann sich jedoch im heranwachsenden Menschen bilden, wenn er in Freiheit dasjenige entwickeln darf, was in ihm als Mensch veranlagt ist. Sie kann nicht mit der notwendigen Kraft auftreten, wenn der Mensch schon in Kindheit und Jugend bloß bewaffnet werden soll für den Kampf ums Dasein in einer immer mehr zerfallenden Gesellschaft.
Die Forderung besteht, dass die Wege der Kindheit und Jugend in die Welt von morgen gestaltet werden – nicht aus dem wirtschaftlichen oder politischen Wunsch nach brauchbarem «Humankapital» –, sondern aus der Erkenntnis des werdenden Menschen selbst und seiner individuellen Anlagen.
Die Freie Schule Albris sucht die Wege zu einer solchen Erziehungskunst Rudolf Steiners. Wege, die in ihrer hohen Aktualität, in ihrer zukunftsweisenden Reichweite noch lange nicht so wahrgenommen, geschweige denn realisiert worden sind, wie es heute die Problematik unserer Zeit fordert.

Wage deinen Kopf an den Gedanken,
den noch keiner dachte.
Wage deinen Schritt auf die Straße,
die noch niemand ging.
Auf dass der Mensch sich selber schaffe,
und nicht gemacht werde
von irgendwem oder irgendwas.


Friedrich Schiller im Gründungswort der Freien Schule Albris

Sigurd Böhm

Weiter (Neue Wege)


Drucken Drucken