Die Freie Schule Albris - Abschlüsse


Nach 12 Jahren ist der gemeinsame Weg aller Kinder und Jugendlichen innerhalb der Freien Schule Albris beendet. Jeder Schüler kann danach in einem dreizehnten Schuljahr Die Jugendakademie ist auch im Schulspiel aktiv. Hier: Szene aus Faust Iden seinen Möglichkeiten entsprechenden Schulabschluss durch die für Freie Schulen in Bayern vorgeschriebene externe Prüfung erwerben (Hauptschulabschluss, Mittlere Reife oder Abitur). Oftmals aber ist den jungen Menschen der eigene künftige Lebensweg bis zur 12. Klasse noch nicht deutlich genug geworden. Ein berechtigtes Orientierungsbedürfnis macht sich geltend. Wer dies wünscht, ist eingeladen, ein oder zwei Jahre in der Orientierungsgruppe der Jugendakademie, die mit der Freien Schule Albris assoziiert ist, zu lernen und zu arbeiten, bevor er sich seinen Ausbildungs-und Berufsweg wählt. Auf die dann jeweils für erforderlich angesehenen Abschlüsse können sich die Jugendlichen auch im Anschluss an diese Orientierungszeit an unserer Freien Schule vorbereiten.
Mit interessierten Unternehmern im Allgäu sind wir im Gespräch um herauszufinden, welche Anforderungen sie aus ihrer Ausbildungspraxis an Schulabgänger stellen. Ziel ist es, unseren eigenständigen Albris-Abschluss in der 12. Klasse der heimischen Wirtschaft als eine gediegene Qualifikation von jungen Menschen auch für die beruflichen Anforderungen noch besser erkennbar zu machen. Wir meinen, dass unsere Freie Schule junge Menschen ins Leben zu stellen vermag, die sich eine Bildung errungen haben, mit der sie gerade auch auf Tätigkeitsfelder bestens vorbereitet sind, die hierzulande konkret nachgefragt werden. Zumal die staatlichen Abschlüsse aus der Sicht der Wirtschaft viele berechtigte Wünsche bekanntlich offen lassen.

Etwas Statistik?

Übersicht Abgänger (Addition der Schuljahre 2001/2002 bis einschließlich 2011/2012)

Schulabschluss

Gesamt

In Prozent

Vgl. öffentliche
Schulen (Sj. 04/05)

Abitur

52

26,7 %

18,7 %

Mittlere Reife

107

54,8 %

36,1 %

Hauptschule

24

12,3 %

37,3 %

„Interner Abschluss“*

12

6,2 %

7,9 %

 

195

100 %

100 %

Die durchschnittliche Abiturnote des Abschlusses 2012 ist 2,45.
2013: Durchschnittsnote 2,30
2014: Durchschnittsnote 2,30
2015: Durchschnittsnote 2,58
Offizielle Abitur-Statistik 2013 - 2015 samt Vergleich mit bay. Waldorfschulen hier


*Anmerkung zum sog. „Internen Abschluss“:
Alle Schüler schließen den 12-jährigen gemeinsamen Bildungsgang mit einer großen Jahresarbeit im 12. Schuljahr ab. Dieser „schulinterne“ Abschluss wird in einem Jahreszeugnis dokumentiert. Bei den oben erwähnten Schülern, die im Anschluss keinen staatlichen Abschluss erwarben, lag die Situation vor, dass bereits eine Zusicherung für einen Ausbildungsplatz vorhanden war.

Weiter (Lehrplan)


Drucken Drucken